Logo

Bilanz – Ein Jahr DSGVO: Verbesserte Wettbewerbschancen oder Bürokratiemonster?

Das cybersec.lunch #12 am Freitag, den 17. Mai 2019 um 12:45 Uhr



Vor einem Jahr trat die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Ziel des Regelwerks ist eine Harmonisierung der Datenschutzvorschriften herbeizuführen, gleiche Wettbewerbsbedingungen auf EU-Ebene herzustellen und Verbraucher besser zu schützen. Die Medienberichterstattung war jedoch hauptsächlich von Klagen über verkomplizierte Geschäftsprozesse geprägt. Vor allem kleinere Betriebe monieren die „überbordende Bürokratie“. Wir ziehen gemeinsam mit Experten Bilanz und fragen: welche Ziele wurden mit der DSGVO erreicht? Wo muss nachgesteuert werden? Führt das Regelwerk zu einem Wettbewerbsgleichgewicht oder belastet sie kleinere Unternehmen überproportional?

 

Neben einer Harmonisierung der Wettbewerbsbedingungen, zielte die DSGVO auch darauf ab, die Datenverarbeitung in Großkonzernen verbraucherfreundlicher zu gestalten. Fraglich ist und bleibt jedoch, inwieweit Verbraucher durch das Regelwerk besser geschützt sind. Verhindert die DSGVO tatsächlich die inflationäre Kommerzialisierung persönlicher Daten? Führte die DSGVO zu einer Eindämmung der Marktmacht digitaler Großkonzerne? Konnte die DSGVO das Nutzervertrauen in digitale Großkonzerne stärken? Welche Auswirkungen hatte die DSGVO für die Verbraucher?

 

Über folgende Themen möchten wir mit Ihnen diskutieren:

_Auswirkungen der DSGVO

_Effektivität und Nutzen der DSGVO

_(Notwendige) Nachsteuerungen

 

Referenten:

Ulrich Kelber, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI)

Renate Nikolay, Kabinettschefin der EU-Justizkommissarin, Europäische Kommission 

 

Moderation:

Dominik Grau, Verlagsleiter Fachinformationen Tagesspiegel

 

Zeit: Fr. 17.05.2019, 12:45 - 13:55 Uhr.

Ort: Tagesspiegel-Haus, direkt am S Anhalter Bahnhof (Askanischer Platz 3, 10963 Berlin)

 

BITTE BEACHTEN SIE:

Ausnahmsweise findet die Veranstaltung von 12:45-13:55 statt.

 

Über das Format:

Das cybersec.lunch ist ein regelmäßiges Format des Tagesspiegels, in dem bei einem Mittagessen drängende Fragen der digitalen Sicherheit diskutiert werden. In einer Stunde stellen zuerst zwei Redner ihre Sichtweise zum Thema kurz vor und diskutieren diese anschließend mit den Gästen.

 

Das #cybersec.lunch wird unterstützt von der Bundesdruckerei.

    Sofern Sie einen Webcode besitzen, geben Sie diesen hier bitte an.